Adventskranzverkauf zu Gunsten der Kinderkrebsstation

Die Diagnose Krebs stellt Familien mit krebskranken Kindern vor große Herausforderungen. Allein die Behandlung der Kinder nimmt in der Regel einen längeren Zeitraum in Anspruch. Um diese Zeit für die kranken Kinder, aber auch für die Eltern, so erträglich wie möglich zu gestalten, finanziert der Verein Hilfe für krebskanke Kinder eV auf der Station 32-4 der Frankfurter Universitätsklinik zahlreiche Maßnahmen und Aktivitäten (www.kinderkrebs-frankfurt.de/klinik/kinderkrebsstation). Von Ausstattung der Spiel- und Bastelecke über die Anschaffung von Netbooks, damit die jungen Patienten mit ihren Freunden und Verwandten in Kontakt bleiben können, die Ausstattung der Krankenzimmer mit einheitlichen, an den Nachttischen integrierten LCD-Bildschirmen einschließlich DVD-Playern, damit die Kinder und Jugendlichen ihr ganz persönliches Programm schauen, ihre Spiele spielen und ihre Schularbeiten erledigen können bis hin zur Einrichtung und Ausstattung einer Küche auf der Kinderkrebsstation, damit die Mütter von Zeit zu Zeit für ihre Kinder die gewünschte Lieblingsmahlzeit kochen können. Ergänzend hierzu hat der Verein das Projekt P.U.L.S. (PC-gestützter Unterricht für langzeiterkrankte Schüler) initiiert. Mit einem speziell für diesen Zweck entwickelten Videokonferenzsystem können die jungen Patienten live den Unterricht ihrer Stammschule verfolgen und aktiv daran teilnehmen. Um diese zahlreichen Projekte zu unterstützen, sammelten am 24. November die Sorores des Clubs Frankfurt am Main Spenden. Durch den Verkauf von Adventskränzen und Kiefernzapfen auf der Frankfurter Fressgass konnte ein ansehnlicher Geldbetrag gesammelt werden. Tatkräftige Unterstützung bekam der Frankfurter Club durch Steffi Jones, Direktorin beim Deutschen Fußball Bund, die anlässlich der 60-Jahr Feier des Frankfurter Clubs im Juni den Dr.-Gabriele-Strecker-Preis durch den Verein SI Club Frankfurt HELP e.V. verliehen bekam. Steffi Jones und weitere lokale Prominenz aus Frankfurt unterstützten die Aktion durch den Kauf von Adventskränzen. Angeregt wurde der Verkauf durch Dr. Wibke von Heimburg, betreut wurde die Aktion von der Clubschwester Yasemin Sönmez mit Hilfe von Barbara Herget. Zahlreiche Clubschwestern unterstützten diese Spendensammlung mit tatkräftiger Hilfe bei strahlendem Sonnenschein in Frankfurts belebter Innenstadt.




Top